Jubiläumskonzert

Donnerwetter, 60 Jahre Akademischer Musikverein und zugleich das letzte Konzert, in dem meine große Tochter mitspielt. Die Vorfreude ist groß und rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze.

AOV_Konzert_5-2-19

Werbeanzeigen

Habeo curosiam!

Nachdem der Giant-Store einfach nicht aus den Puschen kam, hat das Radhaus meines Vertrauens seine Kontakte spielen lassen. Über einen befreundeten, erzgebirgischen Giant-Händler brachte er in Erfahrung, das ein neuer Rahmen für mein Fahrrad erst in Taiwan noch gespritzt werden musste.

Eine Woche später hieß es dann, das ist zu teuer den Ersatzrahmen nach Deutschland zu schicken, ob ich denn nicht ein baugleiches Rad mit Zuzahlung als Garantieleistung nehmen wölle. – Nach kurzer Aufwallung sagte ich mir, es waren sowieso neue Bremsen, Kette und Zahnkränze fällig. Also okay.

Und noch eine Woche später, in der es täglich hieß, es müssen nur noch die alten unplattbaren Mäntel umgebaut werden, konnte ich heute mein neues Fahrrad in Empfang nehmen. Und siehe da, mit einer 0,00€ Rechnung.

Ein unbeschreibliches erhebendes Gefühl wieder im Sattel zu sitzen! Ganz wie es der Volksmund sagt:

Das Glück dieser Erde
liegt auf dem Rücken der Drahtesel.

Plan B

Wer A sagt, muss auch B sagen. B wie Brexit oder wie der Sachse sagt: „Brexit mit weichem Beh.“

Ich habe noch gar nicht die Nachrichtenlage gecheckt. Gibt’s schon was Neues von der Insel? Und wenn, wird es das hohe C sein?

Verbraucherwarnung

Leute, kauft keine Giant-Räder mehr!

Heute erfuhr ich auf hartnäckige Nachfrage, das ich auf den vor 3 Wochen garantierten neuen Rahmen weitere 4 Wochen warten soll. Hej, ich habe vor 2 1/2 Jahren kein Smartrad als Schmuckstück sondern ein Fahrrad zum Radfahren gekauft.

Nächste Schritte: Verbraucherschutz, ADFC, Rechtsschutzversicherung kontaktieren

Garantie will Weile haben

In der Adventszeit stellte ich mit entsetzen einen Riß im Fahrradrahmen fest. So alt war das Rad doch noch gar nicht. Erst 2 1/2 Jahre und zur Durchsicht im Mai war alles in Ordnung, oder? Den Sommer über knarzte die Sattelstange, ich musste sie immer erst vom Fett befreien, das half aber nur ca. eine Woche. Den Herbst über bei kälteren Temperaturen hatte ich Ruhe. Und nun, die gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren war knapp überschritten. Schock laß nach, die Firma Giant gewährt lebenslange Garantie auf den Rahmen. Selbst wenn mein Rad sich als Downhill-Rad (stell ich mir jedoch anders vor) entpuppen sollte, gibt es 3 Jahre Garantie.

Ich also sofort ins RadHaus meines Vertrauens, wo ich mein Giant-Rad gekauft hatte. Die haben allerdings Giant-Räder nicht mehr im Programm und somit den Giant-Händler-Status verloren. Dürfen demzufolge auch keine Garantieleistungen mehr abwickeln. Just eine Woche später wurde der erste Giant-Store in Leipzig eröffnet. Die Radhändler sind glücklicherweise befreundet und ein neuer Rahmen wurde für mich bestellt, geordert und irgendwo auf dieser Welt gefertigt oder verschickt. Vielleicht bekomme ich Mitte Januar mein Rad zurück.

Für die Statistiker unter Euch:
In den 2 1/2 Jahren fuhr ich mit den Giant 12522,10 km, in den 10 Jahren davor mit dem Hercules 43967,31 km und der Rahmen hält bis heute.

Und was lernen wir daraus? Es ist eben kein Gigant-Rad.

Die Karten werden neu gemischt

Hätte ich nicht gedacht, das ich einmal hoffe, es kommen nicht alle zum Doppelkopf. Theoretisch könnten wir heute (Dank des zugereisten Berliners) 8 Spieler werden, wobei trotz Aufruf vergangene Woche erst 4,5 Spieler zugesagt haben. So habe ich auch nur einen Tisch für 5-6 Spieler bestellt. Das ist das leidige Organisationsproblem.

Zur Einstimmung treffen wir uns an der Feuerzangenbowlenpyramide auf dem Weihnachtsmarkt. Das hat auch schon Tradition. Auch bleiben wir dem Leo’s treu. Nur die Happy hour wurde zur Rush hour umbenannt. Die Kellner allerdings nicht schneller…

Die Karten werden neu gemischt

Das wurde aber auch Zeit! Irgendwer ist immer im Urlaub oder hat wichtigeres vor. Blöd nur, wenn es der ist, wegen dem man den Doppelkopftermin auf den 18.10. geschoben hat. Immerhin kommen dennoch 4 Spieler zusammen und wenn doch noch einer abspringt, ist es Pech. Porschingers Brett wird mich trösten.

Insider wissen, die Karten werden in der Vodkaria neu gemischt. 😉