Heute vor 29 Jahren

Beim Studentensport gab es Gerüchte, alle Krankenhäuser im Umkreis von Leipzig müssen zusätzliche Betten bereithalten, man solle nicht zur Montagsdemo gehen, es soll knallen, Kampfgruppen und noch mehr Bereitschaftspolizei werden zusammengezogen… und die diese Gerüchte streuen sind Linientreue der Partei.

Während meine Freundin im Wohnheim im Gemeinschaftsraum der Tagesschau entgegenfiebert, bin ich mitten drin. Kerze, Tropfschutz aus Pappe geschnitten, in der Hand, schließe ich mich mit Freunden den Leuten aus dem Friedensgebet an. Wir rufen: ‚Loslaufen!‘, ‚Schließt euch an!‘, ‚Wir sind das Volk!‘ und ‚Keine Gewalt!‘ und laufen um den Innenstadtring.

Diesmal kommen wir bis zur Stasizentrale, stellen dort unsere Kerzen ab und laufen weiter um den Innenstadtring. Der Zug kommt ins stocken. Während die Leute an der Spitze mit den Bereitsschaftspolizisten reden, schlage ich mich durchs Zentrum in Richtung Wohnheim durch.

Ob es nun 100000 Demonstranten waren oder weit mehr als 70000, das ist egal. Die Straßen waren voll. Und es war die entscheidende Demo.

Mehr dazu gibt es hier

Eine Bürgerbewegte von damals hat vor kurzem eine Petition ‚Grundrechte schützen – Neues Polizeigesetz in Sachsen verhindern!‘ gestartet:

das Bündnis Polizeigesetz stoppen! hat einen Aufruf „Gegen die autoritäre Politik der Staatsregierung, NEIN zum neuen Polizeirecht für Sachsen! #NoPolG“ veröffentlicht und ruft zu einer landesweiten Aktionswoche vom 10. bis 18. November 2018 auf. Alle, die das Anliegen teilen, sind herzlich eingeladen den Aufruf zu unterstützen und gemeinsam mit dem Bündnis Veranstaltungen in der Aktionswoche zu organisieren. Die neuen Polizeigesetze werden in einer öffentlichen Anhörung des Innenausschusses am 12. November beraten. Dies soll nicht unkommentiert bleiben und wird so durch Aktionen begleitet.

Wenn ihr den Aufruf als Einzelperson oder Organisation unterstützen wollt, dann füllt hier das Online-Formular aus:https://www.polizeigesetz-stoppen.de/aufruf-unterzeichnen/ Wenn ihr in der Aktionswoche aktiv werden wollt, dann meldet euch beim Bündnis und schreibt eine Mail an: polizeigesetz_stoppen@riseup.net.

Vielen Dank

Gesine Oltmanns

PS Jede Stimme zählt. Sendet den Link zur Petition auch an Freund*innen und Bekannte via E-Mail, Facebook, Twitter, Whatsapp,…!
https://weact.campact.de/petitions/grundrechte-schutzen-neues-polizeigesetz-in-sachsen-verhindern

Schließt euch an!

 

 

Advertisements

Die Karten werden neu gemischt

Nach langer Zeit und vielen Verschiebungen kommen heute wieder 5 Spieler zusammen. Open air an der Rennbahn ist immer ein Genuß! Public Viewing gibt es aus den bekannten Gründen nicht, so können wir uns ganz auf die Karten konzentrieren.

Die Karten werden neu gemischt

Es ist der Wurm drin. Erst Dienstag fand sich der 4. Spieler. Ein Tisch wurde bestellt. Eigens aus Berlin reist er an. Und heute Morgen erreicht mich die Absage eines Stammspielers, auf den wir als 5. Mann bis zuletzt gewartet haben.

Drückt die Daumen, das nicht ein weiterer Stammspieler abspringt, und mein Berliner umsonst den Weg auf sich nimmt.

Stunde der Gartenvögel

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel“, die 2018 bereits zum 14. Mal stattfindet. Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende sind alle Naturfreunde aufgerufen, Vögel zu notieren und zu melden. Dieses Mal ist es wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt ein besonders langes Wochenende von Donnerstag bis Sonntag. Unser Motto 2018: Von Vatertag bis Muttertag Vögel zählen!

 

Die Stunde nehm ich mir!

Die Karten werden neu gemischt

Falls alle 4 Spieler kommen, werden die Karten heute neu gemischt. Dem aufmerksamen Leser dieses Blogs wird nicht entgangen sein, das es der 1. Spieltag in diesem Jahr ist.

Im Januar hatten wir genau den Tag mit dem größen Sturm ins Auge gefasst. Die auswärtigen Spieler sagten ab und ich kam rechtzeitig zum Aufräumen daheim an.

Im Februar hagelte es Absagen. Die Wintersportler unter uns setzten andere Prioritäten. Ausweichtermin ist heute und aus 5 1/2 wurden inzwischen schon 4 Spieler. Geht ja noch. Und die Entschuldigungszettel habe ich schon vorgedruckt 😉

umseerum

 

Laufstrecke

Heute habe ich es wieder getan. Nach getaner Arbeit zog ich die Laufschuhe an und lief im leichten Trab um den See.
Hier seht Ihr meine Standardstrecke, 12,3 km, nach allen Richtungen ausbaufähig und kombinierbar.
Momentan brauche ich dazu etwa 1:30 h, nach der langen Pause und der Kälte am Abend geht es noch nicht schneller.

Mon petit-déjeuner

Uhrenvergleich: Es ist 9 Uhr 23 und ich war 7 Uhr beim Bäcker Frühstücksbrötchen kaufen. Um diese Zeit ist die Schlange noch nicht vorhanden, man kann gleich in den Laden gehen und bekommt, was man will. Eine halbe Stunde später könnte es sein, das man eine halbe Stunde anstehen muss. Das spricht für die Qualität des Bäckers, auch wenn er zuweilen recht kleine Hände zu haben scheint.

Nun beginnt das wochenendliche Weckritual und in einer Stunde beginnt das Frühstück mit Kaffee (Erst Kaffee, dann reden.), dem Wochenendhoroskop, einem gemeinschaftlichen kommentierten Kreuzworträtsel und der Tagesplanung. Wobei der Plan für heute bereits feststeht. Ein Winterbesuch im Zoo mit anschließendem Winterleuchten im Godwanaland.

Schönes Wochenende!

Plus fasten

Die Fastenzeit hat begonnen. Warum nicht mal 7 Wochen anders leben.

Z.B. Fahrstuhl und Rolltreppen meiden, keine Schokolade, Kaffeekonsum auf eine Tasse am Vormittag und eine Tasse am Nachmittag beschränken, das kennt man ja. In diesem Jahr ist mir das Plus fasten sehr sympathisch. 7 Wochen mehr machen, als man es sonst tut und dabei beobachten, wie es einem damit geht. Z.B. Jeden Tag einen Blog Eintrag schreiben, einen Psalm lesen und an einen lieben Menschen schreiben (per Hand)…

Bin gespannt, wie es wird.